Servicebericht - vor Ort

Doch nicht nur bei unseren Befundberichten legen wir großen Wert auf Genauigkeit. Falls eine Reparatur vor Ort absolviert werden kann, können Sie ebenfalls von uns einen ausgefeilten und nachvollziehbaren Befundbericht erwarten. Auch hier legen wir größten Wert auf die Preistransparenz unserer Leistungen.

Folgend finden Sie nun einen exemplarischen Servicebericht vor Ort

Abschlussbericht

Fabrikat:        A.v.K
Type:             DSG 86 L1-8WNummer:     8127811 A103
Spg. Regler:  Cosimat N+
Leistung:      1219 KVA – 1564 A – 900 U/min – 5500 kg

DSG86-GME-Service-AvK

Fehlermeldung des Kunden

Defekte Erregerrotorwicklung am Hilfsgenerator A.v.K

 

Der oben aufgeführte Generator war nach Ankunft an Bord bereits B-Seitig zerlegt (seitens der Crew), um die defekte Erregerrotorwicklung zu erneuern.

Der vordere Wickelkopf wurde abgesägt und entfernt um die einzelnen Spulenschenkel nach hinten durch die Nuten zustoßen, im Anschluss wurden die Nuten gereinigt und für die neue Wicklung isoliert. Die neue Wicklung wurde eingelegt, verschalten, Phasenisoliert, eingebunden und mit speziellem Gießharz mehrmals imprägniert. Abschließend wurde die Wicklung mit 1000 V DC gegeneinander und zur Erde geprüft und für in Ordnung befunden.

Die Verbindungskabel zwischen Wicklung und Diodenträger verlaufen durch eine Axialbohrung in der Welle, diese Kabel wurden seitens der Crew entfernt und durch uns erneuert. Abschließend wurden die Kabel gegeneinander und gegen Erde mit 1000 V DC überprüft und für in Ordnung befunden.

Eine Überprüfung der Dioden und dem Varistor war ebenfalls positiv, aus Sicherheitsgründen wurden diese gegen neue Bauteile ersetzt.

Servicebericht-Schiff-Erregermotor-Motor-GMEServ-Servicebericht-vor-Ort

An Stator-, Erreger-, Hilfs- und Hauptpolradwicklung wurde eine Isolationsmessung mit
500 V DC durchgeführt, der Isolationswiderstand war größer als 550 MOhm. An Hand des Prüfprotokolls wurden die Widerstände der einzelnen Wicklungen durchgemessen und für in Ordnung befunden.

Das B-Seitige Kugellager 6328 MC3 wurde erneuert, der Lagersitz in der Lagerkassette ist leicht eingelaufen (keine Riefenbildung).

Nachdem der Generator wieder komplett montiert war wurde der erste Start ohne Spannungsregler durchgeführt (Remanenzspannung = 66 Volt AC). Im Anschluss wurde die Erregung mit einer externen Spannungsquelle vorgegeben um alle Leerlaufmessungen durchzuführen, die ermittelten Messwerte wurden mit dem Prüfprotokoll verglichen und für in Ordnung befunden. Im nächsten Schritt wurde der neue Spannungsregler in Betrieb genommen und justiert. Der Generator zeigte im Single, sowie im Parallelbetrieb ein normales Betriebsverhalten. Abschließend wurden an allen 3 Generatoren die Spannungsregler neu justiert und ein durchgeführter Lastlauf verlief zu voller Zufriedenheit.

Messung der einzelnen Wicklungen auf Widerstand während der Befundung

Hauptpolwicklung  I – K             :  2,56 Ohm
Erregerstator          I – K              : 11,95 Ohm
Hilfswicklung          UH1 – UH2  :  0,285 Ohm
Hilfswicklung          WH1 – WH2 :  0,290 Ohm
Alle Wicklungen wurden mit einer Prüfspannung von 500 V DC gegen Erde geprüft.
Ermittelter Messwert:  >550 MOhm

Widerstandsmessung des Erregerrotors nach der Neuwicklung

Mit Sternpunktverbindung

U – V      :  0,336 Ohm
U – W     : 0,337 Ohm
V-W        : 0,339 Ohm

Die Wicklung wurde mit einer Prüfspannung von 1000 V DC auf Phasenschluss und gegen Erde gerpüft.
Ermittelte Messwerte:
Wicklung auf Phasenschluss        :    >550 MOhm

Wicklung gegen Erde                     :    >550 MOhm

Widerstand der Stillstandsheizung:     142 Ohm

Durchgeführte Messungen im Leerlauf des Generators

Remanenzspannung ohne Erregung am Stator

Mit Erregung

Statorspannung U – V – W     :       452 V AC
Hilfsspannung UH1 – UH2    :         85 V AC
Hilfsspannung WH1 – WH2   :        86 V AC
Erregerstator I – K                   :    16,1 V DC
Erregerstrom I – K                   :      1,4 A DC

Durchgeführte Messungen mit ca. 600 kW und ca. 900 A

Statorspannung U – V – W     :       447 V AC
Hilfsspannung UH1 – UH2    :         87 V AC
Hilfsspannung WH1 – WH2   :        87 V AC
Erregerstator I – K                   :    25,7 V DC
Erregerstrom I – K                   :      2,1 A DC

Bilder zur Reparatur

Defekte Erregerrotorwicklung
Neu isoliertes Blechpaket
Einlegen der neuen Wicklung
Phasenisolierung und Stützring
Fertig imprägnierte Erregerrotorwicklung
Montieren der B-Seite
Geschlossene B-Seite und Diodenträger
Haupt- und Hilfsklemmkasten
Generatoren im Parallellauf